Konterlattung

Was ist Konterlattung?

Als Konterlattung bezeichnet man eine Unterkonstruktion, die z.B. bei der Verkleidung einer Wand angebracht wird, um für eine ausreichende Hinterlüftung zu sorgen sowie eventuelle Unebenheiten auszugleichen.

Im Trockenbau spricht man beispielsweise bei der Unterkonstruktion von abgehängten Decken oder Wandverkleidungen von einer Konterlattung. Im Dachbau verläuft die Konterlattung vom Dachfirst zur Dachtraufe, wobei die Latten auf den sog. Sparren aufliegen. Die Dachlatten, welche die Dachdeckung tragen, sind derweil quer auf die Konterlattung genagelt.