Tracheiden

Was sind Tracheiden?

Tracheiden (meist bei Nacktsamer. Bedecksamer besitzen ebenfalls Tracheen) sind stark verholzte, langgestreckte Zellen, die im Holz sowie von Pflanzen im Allgemeinen zur Wasserleitung und Festigung gebildet werden. Der Wassertransport erfolgt dabei über sog. Hoftüpfel von Zelle zu Zelle. Diese Transportleistung sinkt mit steigender Verholzung. Die Tüpfel, welche im oberen Bereich zugespitzt sind haben so eine größere Verbindungsfläche zur benachbarten ZelleDort befinden sich üblicherweise auch die meisten Tüpfel.

Tracheiden sind im Rahmen der Verholzung absterbende oder abgestorbene, langgestreckte Pflanzenzellen, die für den Wassertransport verantwortlich sind. Tracheiden kommen ausschließlich bei Nadelholz vor und bilden dort 90-95% des Körperanteils.