Agba-Holz (weißes Tola)

Agba alias Tola oder Tola branca

Agba Holz Profil

Kurzbeschreibung: Agba ist ein rosabraun-farbenes Vollholz aus Afrika, das im Außen-/Innenbau und als Furnier verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Tola, Tola branca

Herkunft: Afrika (Äquatorialguinea, Cabinda-Angola, Gabun, Kamerun, Kongo, Nigeria, Zaire)             

Beschreibung von Agba-Holz

Splint: Splintholz 6 bis 12 cm breit, von blaß gelblicher Färbung und an Blockenden häufig durch dicken Harzbelag als breiter Ring gut erkennbar.
Kernholz: Kernholz gelblich braun bis blaß rosabraun, ähnlich gelbem Meranti; am Licht leicht nachdunkelnd. Poren mittelgroß bis grob, gleichmäßig zerstreut und vereinzelt durch dunkelbraune, feinkörnige Kernstoffpartikel markiert. Markstrahlen fein und auch als Spiegel das Holzbild kaum beeinflussend. Speicherzellen nicht erkennbar. Harzkanäle, eine Besonderheit dieser Holzart, zahlreich und in Faserrichtung verlaufend, sind nur bei Harzaustritt durch kleine Flekken erkennbar. Faserverlauf überwiegend geradfaserig, vereinzelt auch mit Wechseldrehwuchs und einen matten Glanzstreifen verursachend
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
ca. 470 kg/m3
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
ca. 430 kp/cm²

Be- und Verarbeitung von Agba-Holz

Oberflächenbehandlung: Agba kann, soweit eine entsprechende Trocknung erfolgte, außer mit Polyesterpräparaten mit allen im Außen- und Innenausbau verwendeten farblosen, transparenten oder deckenden Mitteln behandelt werden. Hierbei wird, um einem späteren Harzaustritt vorzubeugen, gelegentlich mit einem Lösungsmittel vorgearbeitet. Im Außenbau sind auf bewitterten Flächen Lasuren vorzuziehen; eine spezielle Schutzbehandlung des. Kernholzes gegen Pilzbefall ist wegen der hohen natürlichen Dauerhaftigkeit nicht erforderlich. Im Innenausbau können Mattierungen, Lacke, Polituren und Lasuren angewendet werden. Aufgrund der hellen Färbung und der guten Beizbarkeit kann Agba in beliebiger Weise farblich verändert werden.
Verwendungsmöglichkeiten: Aufgrund der guten Bearbeitbarkeit, des guten Stehvermögens und der hohen Widerstandsfähigkeit des Kernholzes gegen Pilzbefall kann Agba vielseitig eingesetzt werden, wenn keine stärkeren Belastungen auftreten. Als Vollholz im Außenbau für: Fenster und Rolläden, Zierschalungen, Türen und Garagentore sowie für Planken und verleimte Spanten bei Sportbooten.

Im lnnenausbau für Wände, Decken, Türen- und Fensterbekleidungen, Futter, Fußleisten, Profilleisten, Treppenteile, Möbelteile, Drechslerwaren, Modellbauholz und Spielzeug.

Als Furnier für Sperrhölzer, Bootsschalen, Paneele, Türblätter und Büromöbel.

Agba-Holz im Leyendecker-Sortiment: