Birnbaum-Holz

Birnbaum alias Wilder Birnbaum, Poirier oder Pear

Birnbaum Holz Profil

Kurzbeschreibung: Birnbaum bzw. Birnenholz ist ein hellrötlich-braunes Holz aus Europa und Vorderasien, das als Furnierholz und Spezialholz verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Wilder Birnbaum, Poirier, Pear

Herkunft: Mittel- und Südeuropa, auch Osteuropa, Vorderasien, Sibirien

Beschreibung von Birnbaum-Holz

Splint: gelblich- bis hellrötlichbraun, nachbräunen, im Alter oft mit braunem, auch violettem fakultativem Kern; Textur: schlicht, nicht selten geflammt, feinnadelrissig, dekorativ
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
690...740...800 kg/m³
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
60...97 N/mm²

Be- und Verarbeitung von Birnenholz

Trocknung: gut; Neigung zum Werfen; gutes Stehvermögen
Bearbeitung: mit allen Werkzeugen gut; läßt sich sägen, hobeln, messern, schälen, bohren, fräsen, biegen schleifen; insbesondere beiz und lackierbar
Verwendungsmöglichkeiten: Furnierholz, überwiegend als Messerholz; Ausstattungsholz für Möbel, Vertäfelungen und Parkett; Spezialholz für Meß- und Zeichengeräte Werkzeuggriffe, Musikinstrumente, Zum Drechseln und Schnitzen
Bemerkungen: Geringe Dauerhaftigkeit; pilz- und insektenanfällig; mäßig witterungsfest; Holz des Wilden Birnbaums dauerhafter als das des kultivierten

Birnbaum-Holz im Leyendecker-Sortiment: