Eichen-Holz (Roteiche)

Eiche alias Amerikanische Roteiche, Chene rouge oder American red oak

Eichen-Holz-Profil (Eiche bzw. Roteiche)

Kurzbeschreibung: Eiche ist ein einheimisches Laubholz, das als Furnier sowie für Möbel, Vertäfelungen, Parkett, Treppen und Fenster verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Amerik. Roteiche, Chene rouge, American red oak

Herkunft: Europa bis Kleinasien

Beschreibung von Eichen/Roteichen-Holz

Splint: Splintholz hellgrau bis blaßrosa, 2 bis 8 cm breit, nachdunkelnd, im frischen Zustand auch leicht rötlich.
Kernholz: Kernholz überwiegend hellrötlich grau bis rötlich braun, selten auch hellbraun
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
630-680 kg/m³
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
63...66 N/mm²

Be- und Verarbeitung von Eichen/Roteichen-Holz

Trocknung: mäßig gut (langsam), Neigung zum Reißen und Werfen, gutes Stehvermögen, Oberflächenbehandlung gut, beim Lackieren Porenfüller verwenden, Kalken, Beizen und Räuchern ist möglich
Bearbeitung: im allgemeinen gut zu bearbeiten, messer- und schälbar, gut zu hobeln, fräsen, bohren, drechseln, dünnes Holz zum Nageln und Schrauben vorbohren
Verwendungsmöglichkeiten: Furnierholz überwiegend als Messerholz für Deckfurniere, Ausstattungsholz für Möbel, Vertäfelungen, Parkett, Treppen und Fenster, Konstruktionsholz für mittlere bis hohe Beanspruchung, Spezialholz für Schwellen und Fässer, zum Drechseln und Schnitzen
Bemerkungen: Geringe Dauerhaftigkeit; im Trockenen dauerhaft; pilz- und insektenanfällig: nicht witterungsfest