Kiefern-Holz

Kiefer alias Föhre, Forche, Pine oder Redwood

Kiefer Holz Profil

Kurzbeschreibung: Kiefer ist ein einheimisches Nadel-Holz, das als Furnierholz, Ausstattungsholz, für Parkett sowie als Konstruktionsholz verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Föhre, Forche, Europäische Kiefer, Pine, Redwood.

Herkunft: Mittel-, Nord- und Osteuropa in den Gebirgen und Ebenen.

Beschreibung von Kiefern-Holz

Splint: Jahrringgrenze deutlich, Splintholz gelblich oder rötlichweiß, Kernholz rötlichgelb bis braunrot nachdunkelnd, Textur: gefladert, gestreift, dekorativ.
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
750...820...850 kg/m³
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
35...40...95 N/nn²

Be- und Verarbeitung von Kiefern-Holz

Trocknung: gut; bei Feuchte > 25% und Temperaturen von 20...30 Grad besteht Bläuegefahr; Stehvermögen gut
Bearbeitung: gut zu sägen, hobeln, bohren, fräsen, messer- und schälbar, drechselbar
Verwendungsmöglichkeiten: Furnierholz, Deckfurniere für Sperrholz, Ausstattungsholz für Möbel, Vertäfelungen, Verkleidungen, Türen, Fenster, Treppen, Parkett, Fußböden, Konstruktionsholz im Innen- und Außenbau, Spezialholz für Masten und Schwellen, Span- und Faserplattenindustrie
Bemerkungen: Kernholz ziemlich dauerhaft, Splintholz pilz- und insektenanfällig, Bläueempfindlich