Radiata Pine-Holz

Radiata Pine alias lnsignis Pine, Monterey Pine, Pino insignis oder Radiata Kiefer

Radiata Pine Holz Profil

Kurzbeschreibung: Radiata Pine ist ein rötlich-braunes Holz aus Kalifornien, das als Schälholz für Kisten, Paletten und Spanplatten verwendet wird.

Alternativbezeichnung: lnsignis Pine, Monterey Pine, Pino insignis, Radiata Kiefer

Herkunft: Kalifornien (USA und Mexiko)

Beschreibung von Radiata Pine-Holz

Splint: Splintbreite in Abhängigkeit von der Jahrringbreite sehr variabel, aber selten geringer als 15 cm, weiß bis gelblich weiß und am Licht deutlich vergilbend; oft durch Pilzbefall verfärbt
Kernholz: Kernholz hellbraun bis blaß rötlichbraun, nur bei starken Durchmessern vorhanden. Markstrahlen klein und, wie bei einheimischen Nadelhölzern auch, nur als feine Spiegel auf radialen Spaltflächen noch gut erkennbar. Speicherzellen nicht wahrzunehmen. Harzkanäle auf glatten Querschnitten als helle, feine Punkte erkennbar, auf Längsschnitten sich oft als mehrere Zentimeter lange, zunächst hellbraune und später als fast schwarze Linien abzeichnend Jahrringe in Abhängigkeit vom Wachstum durch ein verschieden breites und unterschiedlich scharf abgesetztes, braunes Spätholz mehr oder minder deutlich hervortretend. Die Breite des Spätholzes nimmt mit zunehmender Breite des Jahrringes anteilmäßig ab. Die Breite der Jahrringe liegt (bei Durchmessern bis 40 cm) meist über 1 cm bis 2 cm und kann nahe der Markröhre mehr als 3 cm betragen. Aufgrund der häufig ungewöhnlich breiten Jahrringe erscheinen Spätholzstreifen (radial) und Fladern (tangential) in meist nur weiten, das Holzbild weniger beeinflussenden Abständen. ln Marknähe liegen häufig in Abständen von 1 bis 2m quirlförmig angeordnete Äste ("Queräste") von 2 bis 4 cm Stärke
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
430 kg/m³
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
ca. 40 N/mm²

Be- und Verarbeitung von Radiata Pine-Holz

Oberflächenbehandlung: Das Splintholz ist sehr aufnahmefähig und kann mit allen Präparaten behandelt werden. Vorher ist, um einem Harzaustritt vorzubeugen, eine Vorbehandlung mit einem Lösungsmittel erforderlich. - Für eine eventuelle Außenverwendung sind wegen der Pilzanfälligkeit und der möglichen Bildung von Oberflächenrissen tiefwirksame Techniken und Schutzmittel anzuwenden.
Verwendungsmöglichkeiten: Entsprechend der breiten Jahrringe und der Astigkeit für Kisten, Paletten, Schalware, Zellstoff, Span- und Faserplatten sowie zusammengesetzte Blindhölzer; ausgesuchte Qualitäten mit geringerer Jahrringbreite und Astigkeit für Profilbretter, für geringer beanspruchte Treppen und Fußböden.

Radiata Pine-Holz im Leyendecker-Sortiment: