Rüster-Holz

Rüster alias Ulme oder Elm

Rüster Holz Profil Ulme

Kurzbeschreibung: Rüster bzw. Ulme ist ein hellbraunes Holz, das als Furnierholz, für Türen, Parkett und Vertäfelungen verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Ulme, Elm

Herkunft: Europa, Nordafrika, Asien

Holzbeschreibung

Splint: Splintholz gelblichweiß bis grau, schmal bis breit, Textur: gefladert, gestreift, gemasert, grobnadelrissig, dekorativ
Kernholz: Kernholz schokoladenbraun, hellbraun
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
440-800 kg/m³
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
etwa 64 N/mm²

Be- und Verarbeitung

Trocknung: (langsam) mäßig gut, Neigung zum Reißen und Werfen, gutes Stehvermögen, gute Oberflächenbehandlung, beiz- und lackierbar, gedämpftes Holz biegsam, imprägnierbar
Bearbeitung: gut bis mäßig gut zu bearbeiten, je nach Jahrringbreite, Hobeln schwierig, dies betrifft auch das Sägen, Profilieren, Nageln und Schrauben, scharfe Werkzeuge verwenden
Verwendungsmöglichkeiten: Furnierholz, überwiegend als Messerholz für Deckfurniere, Ausstattungsholz für Möbel, Vertäfelungen, Verkleidungen, Türen und Parkett, Konstruktionsholz für mittlere Beanspruchung im Innen- und im Außenbau, Spezialholz für Treppen, Tisch- und Sitzmöbel, Leisten, Spielwaren, zum Drechseln und Schnitzen
Bemerkungen: Splintholz mit geringer Dauerhaftigkeit; Kernholz ziemlich dauerhaft, besonders in der Erde oder unter Wasser; nicht witterungsfest