Sen-Holz

Sen alias Haragiri, Harigiri, Sen-noki oder Ts-Tsin

Sen Holz Profil
Bild-Quelle: holzwurm-page.de

Kurzbeschreibung: Sen ist ein gelblich-graues Holz aus Ostasien, das für Furnier, Vertäfelungen, Möbel und den Instrumentenbau verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Haragiri, Harigiri, Sen-noki, Ts-Tsin

Herkunft: Ostasien

Beschreibung von Sen-Holz

Splint: Splint um 4 bis 6 cm breit, fast weiß bis milchfarben; anfällig für Verfärbungen
Kernholz: Kernholz hell gelblich-grau bis blaß bräunlich und mit mattem Glanz; extrem feinjährige Hölzer erscheinen durch die dicht folgenden Frühholz-Porenringe radial-seitig dunkler. Das Nachdunkeln ist gering und führt zu einer nur leichten Bräunung. - Verfärbungen siehe "Abweichungen". Poren im Frühholz mäßig grob und überwiegend in nur eine Pore breiten Ringen geordnet ("ringporig"), eine zierliche hellbraune Poren-Fladerung ("Blume") und radial eine sehr feine Poren-Streifung verursachend. Poren im Spätholz ohne Ubergang zu den groben Poren des Frühholzes, nur fein bis mittelgroß und in Gruppen unregelmäßige, wellig tangential verlaufende Bandstücke bildend, ähnlich wie bei Rüster; im Spätholz des tangentialen Längsschnittes entsteht dadurch eine feine und meist leicht gezackte Fladerung, die den bei ringporigen Hölzern oft krassen Unterschied zwischen Früh- und Spätholz mildert. Holzstrahlen fein und nur als unauffällige Spiegel noch erkennbar. Faserverlauf überwiegend ohne starke Abweichungen; vereinzelt mit leichtem Riegelwuchs oder flach wellig wodurch es auf kurzen Längen zu sich wiederholenden Blumen kommen kann.
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
490 kg/m³
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
37 N/mm²

Be- und Verarbeitung von Sen-Holz

Oberflächenbehandlung: Das nur im Innenausbau und für die Herstellung von Möbeln verwendete Sen kann mit allen in diesen Bereichen eingesetzten Mitteln und nach jeder Methode behandelt werden. Aufgrund der hellen Färbung und einer nur mäßig porigen Struktur werden allgemein klare und matt glänzende Lacke verwendet. Die gute Beizbarkelt wird vor allem bei Farbfehlern genutzt.
Verwendungsmöglichkeiten: ln Europa wird Sen sehr häufig in Deutschland verwendet und Oberwiegend als dekoratives Furnier auf Sichtflächen eingesetzt. Die feinen Jahrring-Strukturen ergeben zusammen mit der hellen Färbung, aber auch nach einer farbigen Behandlung, sowohl ansprechende FladerFurniere mit schöner Blume als auch radial geschnittene Streiter für großflächige Vertäfelungen, Paneele und für kleinere Flächen bei Möbeln. Das naturfarbige und dezent strukturierte Sen erinnert im Holzbild sowohl an Esche als auch an Rüster und helle Eiche, teilweise auch noch an Kirschbaum. Eine Verwendung des Vollholzes in Bereichen mit starker Belastung oder Verschleiß ist vor allem wegen der geringen Druck- und Biegefestigkeit zu vermeiden; beide technischen Eigenschaften sind besonders bei sehr feinjährigen Hölzern stark gemindert. Im derzeitigen Exportland Japan wird Sen häufiger als Vollholz beim Bau von Musikinstrumenten eingesetzt.

Sen-Holz im Leyendecker-Sortiment: