MOSO

Der Firmenname „MOSO“ geht auf die Bezeichnung eines Riesenbambus zurück, den “Phyllostachys pubescens“. MOSO ist das chinesische Wort für diese Bambusart, die das Rohmaterial für alle MOSO-Produkte formt und in sehr großen Mengen in China wächst (zirka 8 Million Hektar).

Die Firma MOSO International B.V. hat sich auf die Entwicklung innovativer und zukunftsweisender Produkte aus dem nachwachsenden Rohstoff Bambus spezialisiert. Die 3 MOSO Produktgruppen sind:

  • Parkett
  • Platten
  • Terrassen

Es ist deshalb auch China wo sich ein wichtiger Teil der Moso-Organisation befindet: MOSO hat dort ein eigenes Vertriebsbüro gegründet. Von diesem Büro aus, in der Nähe von Shanghai, sind 10 Mitarbeiter angestellt. Ihre wichtigste Aufgabe ist die tägliche Qualitätskontrolle der Produktion in den verschiedenen Fabriken. Dabei wird nicht nur das Endprodukt kontrolliert, sondern man kontrolliert das Produkt von Anfang bis zur Endkontrolle während der gesamten Produktion.

Neben dem Chinesischen Büro ist MOSO noch auf einem anderen Weg in China beteiligt: MOSO hat eine Joint Venture mit einem Chinesischen Partner gegründet, speziell für die Produktion von Bambusfurnier.

Der Rest der MOSO Organisation befindet sich in Holland und Deutschland. Vom Hauptsitz in Zwaag (in der Nähe von Amsterdam) sind 25 Mitarbeiter mit dem weltweiten Verkauf der MOSO Produkte beschäftigt. Für den deutschen Markt sind zusätzlich 3 Mitarbeiter vor Ort tätig. In Europa arbeitet MOSO mit einem Netz von Agenten, die diverse Regionen betreuen. Außerdem gibt es einige lagerhaltende Großhändler in Europa und den USA, die das MOSO Produkt in Ihren Regionen vermarkten.

Inzwischen ist MOSO schon 10 Jahre auf dem Markt und ist mit Ihrer großen Erfahrung fähig, den schwierigsten Anforderungen vom Kunden nach zu kommen. MOSO hat, zum Beispiel, das Bambus für den Hauptsitz der Toyota in Brüssel (BE) geliefert und auch für die Bodyshop Laden in ganz Europa.

Für manche Anwendungen ist das‚ Standardprodukt’ jedoch nicht ausreichend – in diesen Fällen kann MOSO nach Kundenwunsch liefern. Im Dialog mit dem Architekt oder Designer wird so ein ganz neues Bambusprodukt entwickelt. Zum Beispiel: MOSO liefert das Bambusfurnier für die Armaturenbretter von den neuesten BMW Modellen. Dazu hat MOSO ein Decken- Paneel entwickelt, welche der höchsten Feuerschutznorm in Europa entspricht. Hiervon sind 200.000m² Bambuspaneele im neuen Flughafenterminal Barajas in Madrid installiert worden.

MOSO hat sich als der Europaïsche Marktführer im Bereich Bambus entwickelt. Es gibt keine andere Firma mit einem so vielfältigen Bambussortiment, das kontinuierlich lieferfähig ist und noch immer ausgeweitet wird.

Ambientebilder zum Thema MOSO