Was ist der Unterschied zwischen geöltem und lackiertem Parkettboden?

Versiegelung von Parkett-Fußböden

Bei einer Behandlung des Parkett-Fußbodens mit Ölen wird die Oberflächenstruktur des Holzes nicht beeinträchtigt - sie bleibt atmungsaktiv. Bei einer Parkettboden-Lackierung wird die Holz-Oberfläche dagegen vollständig versiegelt.


Unterschied zwischen geölt und lackiert:

  • Öl-Behandlung des Parkett lässt Holz-Oberfläche atmungsaktiv
  • Parkettboden-Lackierung versiegelt die Holz-Oberfläche

Vorteile:

  • moderne Öle meist aus natürlichen Rohstoffen
  • erzeugt eine traditionelle Optik
  • das Holz wird „angefeuert“
  • Öle sind meist atmungsaktiv und lassen das Holz dadurch frei arbeiten
  • sehr reparaturfreundlich
  • natürliche Haptik

Nachteile:

  • höherer Pflegeaufwand
  • meist starke Neigung zur Verschmutzung bei zu wenig/falscher Pflege.
geölte Parkett-Oberfläche

Vorteile:

  • Lack legt sich wie eine schützende Haut über das Parkett
  • meist eine glänzende Oberfläche
  • leicht zu pflegen

Nachteile:

  • Holzoberfläche kann man gar nicht durch die Lackschicht spüren, dadurch kann der Eindruck eines unnatürlichen Bodenbelages entstehen
  • früher oder später weist der Lack Beschädigungen auf, die z.B. durch kleinere Steinchen an den Schuhen verursacht werden können.
  • bei großflächigen Beschädigungen muss man das Parkett komplett abschleifen und anschließend wieder neu versiegeln
lackierte Parkett-Oberfläche