Was ist WPC?

WPC als Holz-Alternative

WPC (Wood-Plastic-Composite) ist ein Verbundwerkstoff, der in einem chemischen Verfahren aus Holz (ca. 60%) sowie Kunststoff und Additiven (ca. 40%) hergestellt wird. Anstelle von Holz verwenden mitunter auch andere organische Stoffe verwendet, z.B. Reisspelzen.


Was WPC ist und wofür es verwendet wird:

  • WPC (Wood-Plastic-Composite) ist ein Verbundwerkstoff
  • Bestandteile: Holz (ca. 60%) sowie Kunststoff und Additiven (ca. 40%)
  • anstelle von werden auch organische Stoffe wie Reisspelzen verwendet
Was ist WPC

WPC steht für „Wood-Plastic-Composite“. Übersetzt bedeutet das so viel wie „Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff“. WPC setzt sich zu 60 Prozent aus Holzfasern oder vergleichbarem organischen Material sowie zu 40 Prozent aus Kunststoffen und Additiven zusammen. Die Produkte werden extrudiert, d.h. die Komponenten werden unter hohem Druck und hoher Temperatur zu einem Endlosstrang gezogen. Auf diese Weise entsteht ein Dielenbrett, das ausgesprochen robust ist. Im Gegensatz zur Holzdiele gibt es kein Splittern oder Faulen.