WPC oder Holzterrasse? Was ist besser?

WPC als Alternative zur Holz-Terrasse

Geschmackssache. Massivholz ist die natürliche Variante mit dem natürlichen Ambiente und typischen Holz-Gefühl. WPC dagegen ist leichter zu reinigen bzw. pflegen, äußerst robust und länger haltbar.


Wann Sie WPC und wann Sie Holz nehmen sollten:

  • Massivholz ist die Variante für natürliches Ambiente und typisches Holz-Gefühl
  • WPC ist leichter zu reinigen bzw. pflegen, äußerst robust und länger haltbar
  • WPC ist splitterfrei und damit ideal zum Barfußlaufen

Besonderheiten von WPC Terrassendielen

WPC Terrassendielen von megawood

WPC Terrassendielen sind mittlerweile eine beliebte Alternative zu Terrassendielen aus Echtholz. Sie sehen zwar nicht ganz so natürlich aus wie naturgewachsenes Holz, besitzen jedoch einige sehr überzeugende Eigenschaften:

    • geringer Pflegeaufwand - kein ölen oder imprägnieren
    • splitterfrei - wunderbar zum Barfußlaufen
    • feuchtigkeitsbeständig
    • formstabil bei richtiger Verlegung
    • natürliche Farbreife
    • keine giftigen Stoffe
    • keine gesundheitsgefährdenden Ausdünstungen

     

     

     

    Besonderheiten von Massivholz

    Terrassendielen aus Cumaru Massivholz

    Terrassendielen aus Holz sind in Puncto Natürlichkeit und Behaglichkeit meist erste Wahl. Mit dem Werkstoff Holz und seinen wunderbaren Eigenschaften bekommt der Sommer im eigenen Garten eine neue Qualität. Sie zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

    • natürliches Ambiente
    • 100% Naturprodukt
    • traditionell und zeitgenössisch zugleich
    • geringe thermische Leitfähigkeit
    • einzigartiges Gehgefühl
    • überschaubarer Pflegeaufwand