Welche Innentür-Oberfläche eignet sich wofür?

Wofür sich welche Türen-Oberfläche eignet

CPL- bzw. HPL-Oberflächen sind äußerst robust und flexibel, wohingegen lackierte Türen, Dekorfolie und Echtholzfurnier anfällig bei Stößen und Kratzern sind. Echtholzfurnier ist zudem nicht dauerhaft farbbeständig.


Vor- und Nachteile von Innentür-Oberflächen

  • Laminat-Oberflächen sind äußerst robust und flexibel
  • lackierte Türen, Dekorfolien und Echtholzfurnier sind anfällig bei Stößen und Kratzern
  • Echtholzfurnier ist zudem nicht dauerhaft farbbeständig

CPL-Oberfläche Lackierung Dekorfolie Echtholzfurnier HPL-Kunststoff-Oberfläche
Verträglichkeit haushaltsüblicher Chemikalien: Bei der Reinigung der Tür können Sie ohne Weiteres auf herkömmliche Haushaltsreiniger setzen. + + + + +
Temperaturbeständigkeit: Die Oberfläche wird mit (sehr) heißen Temperaturen ebenso fertig wie mit (besonders) kühlen. + + + + +
Unempfindlichkeit gegen Flecken: Kleine, durch Staub oder Schmutz verursachte Flecken hinterlassen keinerlei bleibende Schäden. + + + + +
Abriebfestigkeit: Der Verschleiß der Oberfläche fällt selbst bei hoher mechanischer Belastung äußerst gering aus. + + + + +
Lichtechtheit: Auch bei längerer Beleuchtung bleibt die ursprüngliche Kraft und Schönheit des Farbtons erhalten. + + + - +
Stoßfestigkeit: Da Stöße der Oberfläche nichts anhaben können, ist sie ideal in Objekten und barrierefreien Wohnräumen einsetzbar. + - - - +
Kratzfestigkeit: Ob tobende Kinder, verspielte Haustiere oder ein Missgeschick: Die Oberfläche hält Kratzer locker aus. + - - - +
Wasserdampfbeständigkeit: Der in Küche und Badezimmer entstehende Wasserdampf fügt der Oberfläche keine Schäden zu. + - - - +