Wie werden die Maße für eine Tür ermittelt?

Das richtige Türen-Maß ist abhängig von Maueröffnung und Wandstärke. Bei Maueröffnungsbreite und Maueröffnungshöhe ist zwingend an mehreren Stellen zu messen und jeweils die engste Stelle zu vermerken.


Wie Sie richtig Maß nehmen:

  • achten Sie auf Maueröffnung und Wandstärke
  • bei Maueröffnungsbreite und Maueröffnungshöhe ist zwingend an mehreren Stellen zu messen
  • nehmen Sie jeweils die engste Stelle

Besonderheiten bei der Türen-Vermessung

Wichtig für die Türen- und Zargen-Bestellung sind die Abmessungen der Maueröffnung und der Wandstärke:

Für die Maueröffnungsbreite messen Sie die fertige Wandöffnung. Wichtig: Immer an mehreren Stellen messen und das kleinste Maß nehmen.

Die Maueröffnungshöhe wird ab der Oberkante des fertigen Fußbodens (inkl. Estrich, Teppich oder Parkett) gemessen.

Die Mauerwandstärke messen Sie inkl. Putz, Fliesen oder Tapete. Dank des Zargen-Verstellbereichs sind Wandunebenheiten leicht ausgleichbar.

Vergessen Sie nicht, die Anschlagsseite Ihrer Türen vorzumerken! Sieht man die Bänder bei geschlossener Tür auf der linken Seite ist die Tür DIN links angeschlagen... 

Anleitung zum Download