Terrassendielen

Bei uns finden Sie über 20 verschiedene Terrassendielen in den verschiedensten Formaten

Für jeden die richtige Terrassendiele

Bei der Wahl des richtigen Terrassenholzes haben Sie eine große Auswahl an heimischen Nadelhölzern, wie Douglasie, Lärche, Robinie und Kiefer, die sich in der Außenanwendung bewährt haben. Die widerstandsfähigen Terrassendielen strahlen durch ihr Wuchsbild und dem Astanteil Wärme und Natürlichkeit, aber auch einen gewissen Grad an Design und Lifestyle aus. Nadelhölzer bieten Ihnen dagegen ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis.

Aber auch noch voll im Trend sind die exotischen Harthölzer. Dazu zählen Bangkirai und Ipé. Aufgrund ihrer hohen Festigkeit und der guten Widerstandsfähigkeit kann man diese Terrassendielen da einsetzen, wo hohe Beanspruchungen auftreten.

Nicht zu vergessen die modifizierten Hölzer, die mit Wärme oder Essig versetzt werden und die Resistenzklasse 1 erreichen, wie accoya oder Thermo Esche.

Als WPC Terrassendiele/Produkt führen wir megawood, ein Holz-Polymer-Werkstoff der zu 75 % aus nachwachsenden Rohstoffen und zu 25 % aus Hightech-Polymeren und Additiven besteht.

Natürlich haben wir auch das passende Zubehör, wie z.B. Schrauben, Bohrer oder Holz-Öle für Sie an Lager.


Mit über 60 Terrassenbelägen in unserer 2.000 Quadratmeter großen Gartenausstellung bieten wir Ihnen eine Auswahl, die Sie in weitem Umkreis schwerlich finden werden. Aber auch auf ein modernes, ansprechendes Flair haben wir Wert gelegt – so macht die Auswahl der Terrassendielen und anderer Gartenträume einfach Freude!

Holzart Äste Schwind- und Quellverhalten Verzug
accoya Terrassendiele kaum gering gering
Bambus Terrassendiele keine gering gering
Bangkirai Terrassendiele kaum hoch hoch
Cumaru Terrassendiele astarm mittel gering
Douglasie Terrassendiele fein-/grobastig mittel mittel
HQ-WPC Terrassendiele keine leicht in Längsrichtung gering
Ipe Terrassendiele astarm gering gering
Kiefer kdi Terrassendiele fein-/grobastig mittel mittel
Lärche Terrassendiele fein-/mittelastig mittel hoch
megawood WPC Terrassendiele keine leicht in Längsrichtung gering
Robinie Terrassendiele fein-/mittelastig mittel mittel
Thermoesche Terrassendiele kaum gering gering

1. Terrassenuntergrund vorbereiten

Terrassen bauen mit Terrassendielen von Leyendecker

Die ersten Schritte bestehen darin, die geplante Fläche der neuen Terrasse abzustecken (beachten Sie die Himmelsausrichtung) und alsdann den Boden einzuebnen. Besitigen Sie Unkraut, Steine und Unebenheiten, heben Sie ein 30cm tiefes Bett für die Terrasse aus und füllen SIe dies mit Sand, Schotter oder Splitt auf.


2. Fundament anlegen

Schließen Sie den Terrassen-Untergrund mit einer Verdichtung des aufgeschütteten Materials ab und legen Sie eine abschließende Schicht Wurzelvlies aus. Achten Sie ein letztes Mal darauf, dass Ihre Terrasse den vorgeschriebenen Neigungswinkel von 1° in den Garten einhält!

Terrassen bauen mit Terrassendielen von Leyendecker

3. Bodenplatten auslegen

Terrassen bauen mit Terrassendielen von Leyendecker

Legen Sie auf dem mit Wurzelvlies überzogenen Untergrund Steinplatten als Fundament aus. Die Platten sind mit einem Abstand von ca. 60cm zu verlegen. Natürlich können Sie das Fundament auch betonieren, ein wie hier beschriebene Lösung mit geringerer Bodenverdichtung ist jedoch Umweltfreundlicher.


4. Tragbalken (Unterkonstruktion) verlegen

Auf den Steinplatten legen Sie nun die Tragbalken Ihrer Terrasse aus. Diese können parallel zur Hauswand (mindert die Gefahr des Ausrutschens bei Nässe) oder aber rechtwinklig zum Haus verlaufen (begünstigt die Wasserführung weg von der Hauswand).

Terrassen bauen mit Terrassendielen von Leyendecker

5. Unterkonstruktion maßgenau vermessen

Terrassen bauen mit Terrassendielen von Leyendecker

Nehmen Sie eine Wasserwaage oder ein vergleichbares Messinstrument zur Hand und vermessen Sie die Tragbalken-Unterkonstruktion. Sie messen dabei quer zu den Tragbalken - hier sollten sich keine Unebenheiten ergeben. Überprüfen Sie noch einmal ob längs der 1° Neigungswinkel eingehalten ist.


6. Bodendielen montieren

Bei der Montage der Terrassendielen beginnen Sie mit den Dielen an der Hauswand. Beachten Sie einen Dehnungsabstand zur Hauswand von mindestens 10 bis 15 mm und halten Sie einen Dehnungsabstand zwischen den Dielenbrettern von 5 bis 10 mm ein (Maße je nach Holzart, Produkt und Hersteller - fragen Sie Ihren Fachberater!).

Terrassen bauen mit Terrassendielen von Leyendecker

7. Terrassendielen verschrauben

Terrassen bauen mit Terrassendielen von Leyendecker

Bei der Montage sollten Sie Distanzklötze und Spanngurte zur Fixierung der und zum leichteren Verschrauben der Terrassendielen nutzen. Zeichnen Sie Schraublöcher vor, bohren Sie vor und reiben sie Bohrlöcher mit Senkkopf aus. Bei Tragbalken verwenden Sie bitte zwei V-Nuten.


8. Terrasse verblenden

Für einen ästhetischen Abschluss der Terrasse, wählen Sie eine Verblendung aus Dielenbrettern, Rollboardern oder Ziersteinen.

Terrassen bauen mit Terrassendielen von Leyendecker
Terrassendiele Herkunft Gewicht/m³ Resistenzklasse
accoya Terrassendiele Neuseeland 500 kg 1
Bambus Terrassendiele Asien 700-1100 kg 1
Bangkirai Terrassendiele Südostasien 900-1100 kg 2
Cumaru Terrassendiele Südamerika 1020-1120 kg 1
Douglasie Terrassendiele Mitteleuropa 400-600 kg 3
HQ-WPC Terrassendiele Deutschland 700-800 kg 1-2
Ipé Terrassendiele Südamerika 950-1130 kg 1
Kiefer kdi Terrassendiele Skandinavien 550 kg 3
Lärche Terrassendiele Sibirien 600 kg 2-3
megawood WPC Terrassendiele Deutschland 1100 kg 1-2
Robinie Terrassendiele Europa 780 kg 1-2
Thermoesche Terrassendiele Europa 590 kg 1

Holz ist ein natürlicher Rohstoff und zeigt je nach Holzart und Standort verschiedene Eigenschaften, welche die Ästhetik und die Charakteristiken dieses Materials so besonders machen. Dabei können unterschiedliche und typische Merkmale auftreten, wie beispielsweise Äste und Trockenrisse, die jedoch keinen Mangel bedeuten. Jedes Holzstück ist ein echtes Unikat.

Erfahren Sie mehr

Douglasie, Cumaru, Thermoholz, Bangkirai oder WPC? In unserer Kaufberatung erfahren Sie welche Terrassendielen für Sie richtig sind. Und was Sie beim Bau Ihrer Terrasse beachten müssen. Jetzt gleich ansehen!

Ratgeber-Kaufberatung Terrassendielen

Ambientebilder zum Thema Terrassendielen

 

 

Bitte wählen Sie