Sperrholz IF 20

Als Sperrholz bezeichnet man Holzwerkstoffplatten aus mindestens drei Furnierlagen. Bei Sperrhölzern werden die verschiedenen Furnierlagen mit 90 Grad gegeneinander verleimt. Dadurch wird das Arbeiten des Holzes verhindert. Die Holzschichten sind gegeneinander abgesperrt (Absperrfurnier). Die Verleimungsart IF 20 bedeutet nach DIN68705, dass die Sperrholzplatte nicht wasserfest ist und daher nicht im Außenbereich sowie in Feuchträume (Bad, Küche) verwendet werden kann.

  • Schrankrückwände
  • Wandverkleidungen
  • Spielwaren
  • Möbelbau

Wir verpressen für Sie!

Gerne fertigen wir Ihre Verbundelemente mit Wunschdekor in unserem Holzbearbeitungszentrum mit diesem Werkstoff als Trägerplatte an.

Erfahren Sie mehr