Jatoba-Holz

Jatoba alias Courbaril, Algarobo oder Copal

Jatoba Holz Profil

Kurzbeschreibung: Jatoba ist ein orange-braunes Tropenholz aus Amerika, welches als Furnier, Ausstattungsholz für Treppen und Parkett sowie im Schiffsbau verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Courbaril, Algarobo, Copal

Herkunft: Tropisches Mittel- und Südamerika

Beschreibung von Jatoba-Holz

Splint: Splint fast weiß bis grau, 6-12 cm breit Kernholz orange bis dunkelrot, auch violett getönt, oft dunkel geadert (ca. 1 cm) Textur: gefladert, durch Aderung gestreift, nadelrissig, intensiv seidig glänzend
Kernholz: Kernholz im frisch-feuchten Zustand hell lachsfarben bis gelblich braun, später oft orangebraun bis tief kupferfarben nachdunkelnd; vereinzelt auch mit dunkelbrauner, bis etwa 1 cm breiter und unregelmäßiger Farbstreifung
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
820 kg/m³

Be- und Verarbeitung von Jatoba-Holz

Trocknung: gut, aber langsam; allgemein ohne Schwierigkeiten; Stehvermögen gut
Bearbeitung: gut und verhältnismäßig leicht höherer Kraftaufwand erforderlich, Werkzeuge rasch stumpfend; gut zu fräsen, bohren, drechseln und zu hobeln - Fläche auffallend glatt; gut nagel- u. spaltbar; beim Schrauben u. Nageln vorbohren; auch messerbar
Verwendungsmöglichkeiten: Furnierholz, nur gelegentlich als Messerholz für Deckfurniere; Ausstattungsholz für Sitz- und Kleinmöbel, Treppen und Parkett; Konstruktionsholz für größere Beanspruchung im Innen- und im Außenbau,für Schiffs-, Waggon- und Fahrzeugbau; Spezialholz zum Drechseln, für Intarsien und Schwellen
Bemerkungen: Dauerhaftigkeit gut bis sehr gut; ziemlich widerstandsfähig gegen Pilze und Insekten; nicht bohrmuschelfest; witterungsfest

Jatoba-Holz im Leyendecker-Sortiment: