Nußbaum-Holz

Nußbaum alias Gemeiner Walnußbaum

Nußbaum europäisch Holz-Profil

Kurzbeschreibung: Nußbaum ist ein graubraunes, einheimisches Holz, das als Furnierholz, Ausstattungsholz, Parkett und Spezialholz verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Gemeiner Walnußbaum

Herkunft: Mittel-, West- und Südeuropa (östliche Mittelmeerländer)

Beschreibung von europäischem Nußbaum-Holz

Splint: Splintholz grauweiß bis rötlich-weiß, schmal bis breit 85...10cm), Kernholz je nach Standort sehr variierend, hell- bis dunkelbraun, auch mausgrau, oft dunkel geadert, auch grauer, rötlicher und violetter Einschlag; Textur: durch Porenanordnung gefladert, auch geflammt, geriegelt, sehr dekorativ
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
570...680...810 kg/m³
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
etwa 70 N/mm²

Be- und Verarbeitung von Nußbaum europäisch

Trocknung: gut; jedoch langsam durchführen
Bearbeitung: mit allen Werkzeugen gut; messer- und schälbar, gut zu sägen, hobeln, profilieren, drechseln, schnitzen, biegen, nageln, schrauben u. a. beiz-, mattier, und lackierbar
Verwendungsmöglichkeiten: Furnierholz, als Messerholz für Deckfurniere;Ausstattungsholz für Wohnmöbel aller Art, Parkett, Paneele und Gehäuse, Türen Stühle; Spezialholz zum Drechseln und Schnitzen, für Musikinstrumente, Intarsien, Gewehrschäfte
Bemerkungen: Splintholz gering, Kernholz ziemlich pilz- und insektenfest; nicht witterungsfest; beständig gegenüber Säuren

Nußbaum europäisch im Leyendecker-Sortiment: