Ako-Holz

Ako alias Akede, Kirundu, Oro, Vawi oder lpoh

Ako Holz Profil

Kurzbeschreibung: Ako ist ein blassgelb-farbenes Holz aus Afrika, das als Industriesperrholz und Konstruktionsholz verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Akede, Bonkonko, Chenchen, Kirundu, Mongodou, Oro, Vawi, lpoh, Opas.

Herkunft: West-, Zentral- und Ostafrika, Ostafrika             

Beschreibung von Ako-Holz

Splint: Splint gelblich weiß und bis 15 cm breit.
Kernholz: Kernholz nur unvollständig ausgebildet, von blaßgelber Färbung und vom Splintholz kaum unterscheidbar. Das trockene Holz hat einen auffälligen Glanz und dunkelt am Licht bis hell goldbraun nach. Poren zerstreut, zahlreich, mittelgroß bis grob und in allen Schnittrichtungen noch erkennbar; vereinzelt auch mit dunklen Inhalten. Markstrahlen nur als kleine Spiegel wahrzunehmen und das Holzbild kaum beeinflussend. Speicherzellen nicht erkennbar. Faserverlauf mit meist regelmäßigem und mäßig breitem bis breitem Wechseldrehwuchs, eine deutliche Glanzstreitung hervorrufend. Die Stammenden zeigen häufig einen durch hellen Latex (aus der Rinde) verklebten äußeren Splintring
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
ca. 420 kg/m3
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
ca. 38 N/mm2

Be- und Verarbeitung von Ako-Holz

Oberflächenbehandlung: Ako kann mit allen Mitteln und nach allen Methoden erfolgreich behandelt werden, außerdem ist es gut beizbar, und kann wegen der Glanzstreifen ein Aussehen ähnlich Sapelli erhalten und wegen der hellen Farbe in beliebige Holz- oder Modefarben umgebeizt werden. Aufgrund der porigen Oberfläche ist eine stärkere Aufnahme aller Mittel zu erwarten.
Verwendungsmöglichkeiten: Schälfurniere für Sperrhölzer einschließlich lndustriesperrholz; Messerfurniere, vor allem als Streiter, für Möbel, Türendecks und lnnenausbau; als Vollholz für Leichtkonstruktionen und Verpackungen. ln allen Formen der Zurichtung auch für Imitationen geeignet.

Ako-Holz im Leyendecker-Sortiment: