Okoume-Holz

Okoume alias Aucoumea klaineana

Okoume Holz Profil
Bild-Quelle: holzwurm-page.de

Kurzbeschreibung: Okoume ist ein rosa-graues Holz aus dem Kongo, das als Schälholz und Messerfurnier sowie für Spanplatten verwendet wird.

Alternativbezeichnung: Aucoumea klaineana 

Herkunft: Kongo

Beschreibung von Okoume-Holz

Splint: Splint hellgrau und 3 bis 5 cm breit
Kernholz: Kernholz in Abhängigkeit von Herkunft und Baumalter verschieden, überwiegend lachsfarben bis rosagrau und matt glänzend (trocken), am Licht deutlich vergilbend. Poren mäßig grob und zerstreut, Porenrillen auf Längsschnitten häufig gewunden
Rohdichte
bei 0% Holzfeuchte (r0):
410 kg/m³
Druckfestigkeit
(bei 0% Holzfeuchte):
34 N/mm²

Be- und Verarbeitung von Okoume-Holz

Oberflächenbehandlung: Okoume kann mit allen Mitteln und nach allen Methoden behandelt werden: bei farblosen Lacken besteht die Gefahr von "speckig" glänzenden Flächen.
Verwendungsmöglichkeiten: Okoume wird hauptsächlich als Schäl- oder Messerfurnier aufgearbeitet für aus Furnieren aufgebaute oder mit Furnieren beschichtete Platten, wie für Furnierplatten unterschiedlicher Stärke und Größe, für Decks auf Türblättern und Spanplatten sowie für Mittellagen von Tischlerplatten und für Zigarrenkisten; als Vollholz für Türfriese und gering beanspruchte Teile im lnnenausbau, als Blindholz sowie für Sportboote.

Okoume-Holz im Leyendecker-Sortiment: