Was sind CPL- bzw. HPL-Türen?

Türen mit HPL- bzw. CPL-Oberfläche

HPL- und CPL-Oberflächen sind pflegeleichte und lichtechte Tür-Laminate aus in Harz getränkten Papierlagen. HPL-Oberflächen (auch: Hochdrucklaminate) haben eine Schicht-Stärke von bis zu 40mm, während CPL-Oberflächen eine Stärke von 15mm nicht überschreiten.


Unterschied zwischen CPL- und HPL-Oberflächen

  • HPL und CPL sind pflegeleichte und lichtechte Tür-Laminate aus in Harz getränkten Papierlagen
  • HPL-Oberflächen (auch: Hochdrucklaminate) haben eine Schicht-Stärke von bis zu 40mm
  • CPL-Oberflächen haben eine Stärke von maximal 15mm

HPL-Oberflächen vs. CPL-Oberflächen

HPL steht für „High-Pressure-Laminate“, CPL für „Continiuos-Pressure-Laminate“. Wie der Name sagt, unterscheiden sich die Laminate in der Art der Verarbeitung bzw. danach wie sie aufgeklebt werden. HPL-Oberflächen bzw. Hochdrucklaminate werden im Hochdruck- und Hochtemperaturschichtverfahren hergestellt.

CPL-Oberflächen werden dagegen bei gleichmäßigem Druck und konstanter Temperatur gepresst. Aus diesem Grund ist eine CPL-Platte eine dünne Platte die aus mehreren Schichten besteht, z. B. aus beharzten Kraftpapieren, Dekorpapier und einem abschließenden Overlay als Endschicht. Bei der Pressung verschmelzen diese Schichten und es entsteht eine hochverdichtete Oberfläche.